Mitglied im Verband freier Psychotherapeuten e. V.
Mitglied im Verband freier Psychotherapeuten e. V.

 

 

 

"Nichts ist wie es scheint.

Es ist viel besser!"

 

                           

                                          Dr. Rajan Roth Living the Gestalt

 

 

Die angebotenen Therapieverfahren beruhen auf den Lehren von Carl Rogers (Klientenzentrierte Gesprächstherapie) sowie Laura und Fritz Perls (Gestalttherapie, die Fritz gerne Hier-und-Jetzt-Therapie nannte). 

 

Die Klientenzentrierte Gesprächstherapie ist viel mehr als nur eine Therapieform. Für mich persönlich sollte das, die Grundhaltung eines jeden therapeutischen Gesprächs sein. Die empathische, präsente und authentische Haltung des Therapeuten ist es,die einen Raum entstehen lässt, indem sich der Klient vollkommen angenommen und gehört fühlt, so wie er gerade ist. Sanft und in seinem Tempo nähert er sich, sich selbst. Das Spiegeln des Therapeuten bringt verlorenes wieder ins Feld der Wahrnehmung, Integration und damit Heilung werden wieder möglich.

 

Bei der Gestaltherapie geht es darum, sich selber wieder genau und in jedem Moment wahrzunehmen und zu fühlen, sprich Bewusstheit in den jetzigen Augenblick zu lenken. Das ist die Grundlage für ein erfüllendes und autarkes Handeln.

Indem wir abgespaltene "Gestalten" wieder annehmen und integrieren, wird Kraft für ein lebendiges und authentisches Leben frei. Offene "Gestalten" können u.a. unterdrückte Gefühle, unbefriedete Beziehungen, gesundheitliche Probleme oder Traumata sein. Gestalttherapie fördert die Freigabe des eigenen Potentials, damit das wahre Ich zum Vorschein kommen und gelebt werden kann. 

 

Beide Ansätze zusammen bilden eine Sichtweise auf den Menschen als ganzheitliches, für sich selbst eigenverantwortliches und wissendes Wesen.  Sie ermöglichen psychisches und emotionales Wachstum, welches essentiell ist, um in der Welt den eigenen Platz und Erfüllung zu finden.

 

Ein gesunder Geist führt zu einem gesunden Körper und einem genussvollen Leben.

 

 

Indikationen für Sitzung können u. a. sein:

 

Angst, Panikattacken, chronische Krankheiten aller Art, Burn-out-Syndrom, Depression, Belastungsprobleme, Schlafstörungen, Lebenskrisen, Unzufriedenheit, traumatische Erlebnisse, Asthma bronchiale, Rückenschmerzen, Schmerzen im Allgemeinen, Migräne, Heuschnupfen, Paarprobleme, Sexualprobleme u. v. m.

 

 

Kurzfristige Termine sind immer möglich.

Gerne auch als Überbrückung bis zum Beginn Ihrer kassenfinanzierten Therapie.

 

Nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit mir auf!

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis Rosa A. Riegel-Stark, Heilpraktikerin Psychotherapie, Bonn